Jagdzeiten Hamburg

Jagdzeiten Hamburg

Ergänzungen der Jagdschule Weitnau zu Jagdzeiten in Hamburg:

Quelle: Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Freie und Hansestadt Hamburg (Stand April 2014) am 22.04.19

https://www.hamburg.de/contentblob/2331422/e5fea7cb6c10063439ca5cea68004652/data/jagdzeiten.pdf

Für die Angaben wird keine Gewähr übernommen.

  • Schonzeiten gemäß Rechtsvorschrift
  • Jagdzeiten
  • Schonzeit gemäß Kontrakt mit der Landesjägerschaft
  • Jagdzeiten nur in Bergedorf und Harburg 2)
  • Jagdzeiten nur in Bergedorf zur Abwehr von Schäden auf gefährdeten landwirtschaftlichen Flächen 3)

*) Nach § 22 Abs. 4 BJG dürfen in den Setz- und Brutzeiten bis zum Selbständig werden der Jungtiere die für die Aufzucht notwendigen Elterntiere, auch die von Wild ohne Schonzeit, nicht bejagt werden.

Setz- und Brutzeiten im Sinne des § 22 Abs. 4 BJG sind für Haarwild die Zeit vom 01.März bis 30. Juni, für Federwild die Zeit vom 01 April bis 30. Juni (§ 18 a Hamburgisches Jagdgesetz)

Vorbehaltlich dieser gesetzlichen Verpflichtung darf die Jagd das ganze Jahr über ausgeübt werden beim Schwarzwild auf Frischlinge und Überläufer, Wildkaninchen, Marderhunde, Waschbären und Füchse.

2) nur zur Schadensabwehr auf gefährdeten Acker- und Gemüsekulturen in den Bezirken Bergedorf und Harburg

3) nur zur Abwehr von Schäden auf gefährdeten landwirtschaftlichen Flächen im Bezirk Bergedorf